DGB/VHS Arbeitskreis „Arbeit und Leben“ aus Löhne zu Besuch bei Stefan Schwartze im Bundestag

Von den vielfältigen Veränderungen in der Stadt überzeugten sich die Berlinbesucher während einer ausgiebigen Stadtrundfahrt durch die City-West, die Berliner Mitte und das Regierungsviertel. Der kalte Frühlingswind, der durch die Straßen pfiff, wurde durch einen strahlend blauen Himmel mit ein paar malerischen weißen Wolken etwas gemildert. Abends genoss die Gruppe die entspannte Atmosphäre in einer Brauereigaststätte in Berlins „Guter Stube“, dem Nikolaiviertel. 

Nach einem Informationsbesuch in der Bundeszentrale für politische Bildung und einer Führung in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand im ehemaligen Bendler Block war ein Besuch im Reichstagsgebäude spannender Abschluss der dreitägigen Berlin-Reise. Einem informativen Vortrag auf der Besuchertribüne des Plenarsaals schloss sich das Gespräch mit MdB Stefan Schwartze über seine Arbeitsschwerpunkte im Bundestag und insbesondere die schwierige Ausbildungsplatzsituation im Kreis Herford an. Die interessierten Fragen der Gäste aus Löhne an ihren Abgeordneten erwiesen sich als breit gefächert. Sie reichten von seinem Arbeitsbereich Petitionen über den Entwurf des Bundesverkehrswegeplans und seine Auswirkungen für die heimische Region, die geplante Novellierung der Pflegeausbildung bis hin zur Rentenreform.