Knapp 430.000 Euro Fördermittel für die Lebenshilfe Herford e.V. - Stefan Schwartze überbringt die freudige Nachricht

Kreis Herford. Die Lebenshilfe Herford e.V. hat Fördermittel in Höhe von 429.998,63 Euro bewilligt bekommen. Das Projekt „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“ für Menschen mit Behinderung und von Behinderung bedrohter Menschen wird von Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.

Die Lebenshilfe Herford e.V. bietet damit, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Herford und dem Gemeindepsychiatrischen Verbund e.V., einen niederschwelligen Ansatz zur unabhängigen Beratung und konnte sich die Förderzusage für das Projekt sichern. Sie unterstützen die Eigenständigkeit und Selbstbestimmung von Menschen mit (drohender) Behinderung und bieten bereits im Vorfeld der Beantragung von Leistungen Orientierungs-, Planungs- und Entscheidungshilfe.

„Ich freue mich sehr, dass das geklappt hat – herzlichen Glückwunsch an die Lebenshilfe Herford e.V. und die Kooperationspartner. Dem geplanten Projekt blicke ich schon sehr gespannt entgegen“, so der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Stefan Schwartze MdB.