Stefan Schwartze unterstützt Vertrag zum Verbot von Atomwaffen - ICAN-Erklärung für Abgeordnete unterzeichnet

ICAN-Erklärung für Abgeordnete unterzeichnet - Stefan Schwartze MdB mit Mitgliedern der IPPNW Herford
Foto (hinten v.l.n.r.): Dr. Winfrid Eisenberg, Dr. Alexandra Ritz (IPPNW Bielefeld), Dr. Wolf Müller, Stefan Schwartze, MdB, (vorne v.l.n.r.) Dr. Renate Beuerle, Dr. Maria Hettenkofer.
20.04.2018 | Kreis Herford / Bad Oeynhausen. Im Jahr 2017 verabschiedeten die Vereinten Nationen einen Vertrag für ein Verbot von Atomwaffen. Das Ziel ist die Verwirklichung einer atomwaffenfreien Welt. Diesem Ziel sieht sich auch der SPD-Bundestagsabgeordnete Stefan Schwartze verpflichtet und unterzeichnete eine Unterstützungserklärung, um die Ratifizierung des Verbotsvertrages in Deutschland voranzutreiben.Weiterlesen

Stefan Schwartze erstmals in den Fraktionsvorstand gewählt und als kinder- und jugendpolitischer Sprecher bestätigt

Stefan Schwartze
Stefan Schwartze
28.02.2018 | Berlin. Stefan Schwartze ist gestern in den erweiterten Vorstand der SPD-Bundestagsfraktion gewählt worden. Gleich im ersten Wahlgang erhielt der heimische Bundestagsabgeordnete die erforderliche Anzahl der Stimmen. „Das ist ein schöner Vertrauensbeweis meiner Fraktionskolleginnen und –kollegen und eine Wertschätzung meiner bisherigen Arbeit“, sagte Schwartze im Anschluss an seine Wahl über das deutliche Votum für seine erstmalige Mitgliedschaft in diesem Gremium.Weiterlesen

MdB Stefan Schwartze schickt Mädchen aus dem Wahlkreis zum Girls’ Day nach Berlin - Mädchen-Zukunftstag am 26. April 2018 – Bewerbung bis zum 14. März

Girls' Day 2018
Girls' Day 2018
27.02.2018 | Kreis Herford – Bad Oeynhausen. Nach wie vor sind Frauen und Mädchen in vielen Berufen deutlich unterrepräsentiert. Auch in der Politik überwiegt der männliche Anteil noch immer deutlich. Als größtes Projekt, um sich beruflich zu orientieren, bietet der Girls’Day Mädchen Einblicke in die unterschiedlichsten Berufszweige. Der nächste Girls‘ Day findet am 26. April 2018 statt und die SPD-Bundestagsfraktion wird sich wieder daran beteiligen.Weiterlesen