Bundestagsgäste aus Vlotho und Bad Oeynhausen

Besuchergruppe aus Vlotho und Bad Oeynhausen
Besuch aus seiner Heimatstadt Vlotho und aus Bad Oeynhausen begrüßte der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Stefan Schwartze im Bundestag.

Besonders die Ausbildungsplatzsituation im Kreis Herford machte den Besuchern aus dem Wahlkreis Sorge. Schwartze berichtete, dass nur 22 Prozent der Firmen dort ausbilden, der Kreis Herford damit an einer traurigen hintersten Stelle der Ausbildungsplatzstatistik bundesweit stehe. Einig war sich die Gruppe mit dem Abgeordneten, dass der Ausbildungsmarkt regional gefördert werden müsse. „Es nützt niemandem bei uns zuhause, wenn in Süddeutschland Ausbildungsplätze angeboten werden. Mir hätte es im Alter von 16 Jahren auch nicht gutgetan, wenn ich zur Ausbildung ohne Familie und Freunde alleine in eine weit entfernte Großstadt hätte ziehen müssen. Und ich hätte das auch gar nicht gewollt“, so Stefan Schwartze.

Nach der Besichtigung des Plenarsaals im Reichstagsgebäude und natürlich einem Blick von der imposanten Reichstagskuppel ließen sich die Berlinbesucher durch den „Tränenpalast“ (die Abfertigungshalle am ehemaligen BRD/DDR-Grenzübergang Friedrichstraße) und durch das DDR-Museum für Alltagskultur in der Kulturbrauerei auf dem Prenzlauer Berg führen. Eine ausgiebige Stadtrundfahrt rundete das dreitägige Berlin-Programm ab.