"Zusammenhalt in Zeiten von Corona - Droht jetzt die Spaltung der Gesellschaft?" Einladung zur Video-Konferenz mit Dr. Kai Unzicker

Forscht zum Thema „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“: Dr. Kai Unzicker
Forscht zum Thema „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“: Dr. Kai Unzicker

Kreis Herford/Bad Oeynhausen. Mehr als ein Jahr Corona-Pandemie liegt nun hinter uns. Die dritte Infektionswelle rollt. Trotz Impfungen und Tests ist aktuell noch nicht abzusehen, wann in Deutschland die Krise überwunden sein wird. Über die neusten Zahlen zu den gesundheitlichen Folgen der Pandemie berichtet die Presse täglich. Die Auswirkungen auf das Wirtschaftswachstum und den Arbeitsmarkt sind spürbar. Aber was machen die Monate im Ausnahmezustand, zwischen Lockdown und Lockerungen, mit uns als Gesellschaft insgesamt? Wie verändert die Pandemie die Gesellschaft? Wie steht es um den Zusammenhalt in Zeiten der Pandemie? Seit mehreren Jahren untersucht Dr. Kai Unzicker, Senior Project Manager bei der Bertelsmann Stiftung und dort verantwortlich für das Thema „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“, genau dieses Zusammenhaltsgefühl. Im vergangenen Jahr 2020 hat er deshalb genauer hingeschaut, welche Auswirkungen die Pandemie auf die Gesellschaft hat und die Ergebnisse kürzlich in einer Studie veröffentlicht.

Der vielleicht schon entscheidende Befund dieser Studie zum Zusammenhalt in Zeiten der Pandemie: Während an der Oberfläche, im Durchschnitt, die Gesellschaft robust erscheint, so vergrößern sich unter der Oberfläche, zwischen den einzelnen sozialen Gruppen, die Unterschiede. Es zeigt sich beispielsweise, dass Befragte in prekären sozialen Lebenslagen die Solidarität in der Gesellschaft gleichbleibend negativ bewerten, während Befragte aus der Mitte oder aus gehobenen sozialen Lagen, hier einen positiven Trend verzeichnen. Auch Bewertungen zur Demokratiezufriedenheit, Zukunftsaussichten oder der Blick der jüngeren Generation zeigen teils differenzierte, aber auch überraschende Ergebnisse. Doch was bedeutet das für uns als Gesellschaft und welche Schlüsse sind daraus zu ziehen? Was muss Politik, was muss Gesellschaft leisten, um eine Spaltung im Ganzen oder auch nur in Teilen konsequent zu verhindern?

Wir wollen darüber reden! Stefan Schwartze MdB lädt deshalb sehr herzlich ein zur Video-Konferenz mit Dr. Kai Unzicker, Senior Project Manager bei der Bertelsmann Stiftung

am Freitag, 7. Mai, 18.00 Uhr

Jede/r Interessierte ist herzlich willkommen.

Anmeldung

Die Konferenz wird im Videoformat Cisco WebEx durchgeführt und steht allen Interessierten offen.
Voraussetzung ist jedoch eine Anmeldung unter stefan.schwartze.wk@bundestag.de
Stichwort: Anmeldung „Zusammenhalt in Zeiten von Corona“

Anmeldung bitte bis zum 7. Mai 2021 – 12:00 Uhr.

Sie erhalten am Tag der Konferenz rechtzeitig eine Anmeldebestätigung mit dem Link und den Zugangsdaten sowie eine Erläuterung und Hilfestellung zur Einwahl in die Videokonferenz.

An die Medienvertreter*innen

Auch Sie als Vertreter*innen der Presse sind zur Teilnahme herzlich eingeladen. Bitte melden Sie sich ebenfalls an und notieren Sie in Ihrer Anmeldung, welches Medium Sie vertreten.

Nach Rücksprache können Sie gern auch Screenshots oder Fotos der Konferenz verwenden. Bei Bedarf können wir Ihnen auch Bilder zur Verfügung stellen.

Für weitere Fragen stehen wir selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Berichterstattung!